made4Travelmade4Travel

 / Home / & more... / News & Artikel / Die schönsten Strände der Baleareninsel Mallorca

Donnerstag 26. Juli 2018
Kategorie: Mallorca, Reisenews

Die schönsten Strände der Baleareninsel Mallorca


Mallorca war lange Jahre für seinen Ballermann sowie als "Putzfraueninsel" bekannt. Doch auf der größten Baleareninsel gibt es mehr als nur Hotelburgen und Party. Dort sind auch touristenarme Traumstrände versteckt, die es zu besuchen lohnt.


Auf der Sonneninsel Mallorca gibt es einige Strände, die sich bislang vor den Touristenströmen verstecken konnten. Dort warten noch Idylle und Ruhe.

Auf der Sonneninsel Mallorca gibt es einige Strände, die sich bislang vor den Touristenströmen verstecken konnten. Dort warten noch Idylle und Ruhe.

 

Welche Strände insbesondere bei den Einheimischen sehr beliebt sind, verrät dieser Artikel.

 

Einheimische und Touristen sind sich nicht einig

 

Die Sonneninsel Mallorca hat unzählige Sandstrände zu bieten.

Dabei hat das Tourismus-Portal Tripadvisor festgestellt, dass sich die Beliebtheitslisten der Einheimischen sehr stark von jenen der Touristen unterscheiden. Die angegebenen Strände eignen sich allesamt als Ausflugsziel. Die meisten Hotels auf Mallorca, wie beispielsweise die 4- und 5-Sterne-Häuser von Iberostar, bieten die unterschiedlichsten Services an. So können sich Urlauber unkompliziert ein Auto mieten, um diese Tagesausflüge einfach zu bewerkstelligen.

 

Die Hitliste der Einheimischen – Geheimtipp 1

 

Auf der Hitliste der Einheimischen ganz oben rangiert die kleine Bucht Cala Torta. Der breite Sandstrand befindet sich im Nordosten der Insel und ist etwa acht Kilometer von der kleinen Stadt Artà entfernt. Für Surfer sind die hohen Wellen bei entsprechendem Wind einfach paradiesisch. Alle Wanderfreunde können sich an der unbebauten und gebirgigen Landschaft erfreuen. Der Sand ist zwar etwas grobkörnig und steinig, das stört jedoch beim Baden nicht. Das Wasser ist stets sauber und klar. Da der Strand eher ein Geheimtipp ist, findet sich immer ein schöner Liegeplatz. Hier kommen auch Freunde der freien Körperkultur auf ihre Kosten: FKK ist dort geduldet.

Wie die FKK-Bewegung entstanden ist, beschreibt die Deutsche Welle in einem interessanten Beitrag.

 

Geheimtipp 2 – in einem Naturschutzgebiet

 

Cala Mesquida ist die nordöstlichste Badebucht der Insel sowie Teil eines Naturschutzgebietes. Die Lage ist besonders schön nahe der Gemeinde Capdepera. Hier sind viele seltene Vogelarten beheimatet. Auf einer Seite der Bucht ist das Wasser türkisfarben, auf der anderen Seite liegen weitläufige Dünenlandschaften. Es bestehen zahlreiche Möglichkeiten, Wassersport zu betreiben und sich die entsprechende Ausstattung vor Ort auszuleihen. Hier gibt es sogar einen kostenlosen Parkplatz.

 

Geheimtipp 3 – mit karibischem Flair

 

Der fast unbebaute Naturstrand Platja es Trenc ist ein weiterer Geheimtipp: Karibisches Flair mit weißem, sehr feinem Sand und kristallblauem Wasser laden an den Naturstrand ein. Da das Wasser am Einstieg sehr flach ist, eignet sich dieser Strand besonders für Familien mit Kindern. Um die Idylle zu erhalten und den Strand zu schützen, hat die Parkverwaltung einige Maßnahmen geplant. Dazu gehört es beispielsweise auch, dass am Strand kleine Hütten stehen, in denen über den Sommer Bars und Restaurants einen Platz finden. Dazu sollen dort auch Toilettenhäuschen aufgestellt werden. So will die Verwaltung verhindern, dass die Dünen verschmutzt werden.

 

Geheimtipp 4 – Paradies für Wassersportler

 

Cala Agulla ist eine von Dünen und hügeligen Wäldern umgebene Bucht, die sich direkt an einem Naturschutzgebiet befindet. Wassersportler können sich mit Tretbooten, Surfbrettern Bananenboot oder Wasserski von einer Verleihstation austoben. Die Aussicht auf das endlose Blau ist traumhaft schön, der Sandstrand strahlend weiß. Mittlerweile hat es sich herumgesprochen, dass dieser Strand einen Besuch wert ist. Doch ist es hier noch lange nicht so überfüllt wie an den Stränden von Palma. Für alle Nichtsportler gibt es komfortable Liegen, eine coole Strandbar und in einer kleinen Nebenbucht, in Cala Molto, ist FKK erlaubt.

 

Geheimtipp 5 – Winston Churchill und John Wayne waren hier schon zu Gast

 

Im Norden der Insel schließlich, in der Nähe der Gemeinde Pollenca, liegt der romantische Strand Playa Formentor in einer malerischen Bucht, umgeben von Pinienwäldern und wenigen Gebäuden. Bereits Winston Churchill und John Wayne waren angetan von dieser Bucht und zählen zu den berühmten Besuchern im Hotel Formentor.

Mit Mietausflugsbooten können Urlauber hier eine Wassertour unternehmen, die an den Pinienwäldenr entlangführt. Im Hinterland liegt ein wunderschönes Bergpanorama.

 

Pixabay © biancaunduli (CC0 Creative Commons)

 






 

 

made4Travel Reisenews, Reiseartikel und Reiseberichte
News & Artikel
 + Reisen  + Afrika  + Asien  + Europa  + Spanien  + Indischer Ozean  + Nordamerika  + Südamerika  + Flüge  + Reisetipps  + Reiseberichte 
 Kontakt | Impressum | Datenschutz | Allg. Nutzungsbedingungen |© 2006-2018
www.made4Travel.de