made4Travelmade4Travel

 / Home / & more... / News & Artikel / Sehenswürdigkeiten in Berlin

Montag 23. Mai 2016
Kategorie: Deutschland

Sehenswürdigkeiten in Berlin


Berlin ist ein wahres Füllhorn an Sehenswürdigkeiten, die gerade jetzt, wo es endlich wärmer geworden ist, zu entdecken gilt.


Die schönsten und interessantesten Sehenswürdigkeiten in Berlin

Sehenswürdigkeiten in Berlin

 

Die schönsten und interessantesten Sehenswürdigkeiten in Berlin liegen zwar grundsätzlich über das gesamte Stadtgebiet verteilt, aber eine gewisse Ballung in der Mitte ist dennoch unverkennbar. Eine Tour zur Einstimmung könnte vom Brandenburger Tor aus zum Mahnmal für die ermordeten Juden Europas und weiter zum Potsdamer Platz führen. Dann könnte die Prachtstraße Unter den Linden angestrebt werden, in Richtung Fernsehturm, vorbei am niedlichen Nikolaiviertel, wo am Ende eine Fülle von Museen und der Dom warten. Bei dieser Tour werden schon einige berühmte Bauten wie das Hauptgebäude der Humboldt Uni oder das neue Stadtschloss, gestreift.

Als Einstimmung auf die Stadt und ihre Geschichte ist dieser Teil von Berlin auf jeden Fall gut geeignet und auch kompakt zu erobern.

 

Intensiv und spannend - ein Kurzurlaub in Berlin

 

Viele Touristen reisen nur zu einem Kurzurlaub in Berlin an, einem verlängerten Wochenende zum Beispiel.

Das kann sehr intensiv sein, vor allen Dingen, wenn man sein Programm tagsüber mit Shoppen und Besichtigungen gestaltet und es abends mit einem Musical, einem Theaterstück und dem Besuch einer Bar oder eines Clubs krönt. Dennoch ist es genau diese Intensität, die viele Kurzurlauber anstreben, um den besonderen Rhythmus und das rasante Tempo der Stadt Berlin auch wirklich zu spüren. Wer ein tolles Wochenende in Berlin mit dem Partner oder als Gruppenurlaub erleben will, kann sich auf jeden Fall ein buntes Kaleidoskop an Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten zusammenstellen.

 

Einmal aus einer anderen Perspektive: die Berliner Innenstadt auf einer Spreefahrt erleben

 

Pflaster zu treten, ermüdet, keine Frage, und wer beschließt, ein Stück des Wegs sozusagen von Anderen übernehmen zu lassen, kann sich die berühmtesten Dinge eben auch vom Wasser aus präsentieren lassen.

Einfach an Bord gehen, und schon ziehen sie alle vorbei: das Regierungsviertel, das Berliner Ensemble, die Museumsinsel, das Nikolaiviertel. Wer sich für diese Lösung entschließt, kann ermessen, wie nah die wichtigen Sachen an einander liegen. Hier wird regiert, dort wird studiert, und dort wiederum wird Theater gespielt oder die Nophretete ausgestellt. Eine ganz andere Sicht auf die Stadt Berlin wird auf diese Art ermöglicht. Also heißt es: ab auf den Spreedampfer!

 

Berlin, am Wasser gebaut

 

Berlin ist nicht nur die grünste Hauptstadt Europas, es bietet auch reichlich Wasser, Seen, Kanäle und natürlich die Spree und die Havel. Ob man sich auf dem Wannsee gemütlich herum "schippern" lässt oder den Landwehrkanal oder die Spree dazu nutzt, die spannendsten Dinge an sich vorbei ziehen zu lassen: Ein laues Lüftchen und das entspannte Sitzen an Deck eines Dampfers tragen sehr stark dazu bei, dass man auch in der Großstadt Berlin in Urlaubslaune kommt. Gerade die Spree ist nicht nur ein Fluss, der Geschichte pur bietet, sie ist auch so breit, dass man entspannt auf dem Boot sitzen kann und dennoch den weiten Blick auf Theater, Kirchen, Gärten oder die Regierungsgebäude genießen kann. Um dieses Vergnügen zu vervollkommnen, ist oftmals der Ansager der Sehenswürdigkeiten, ein echtes Berliner Original, im Einsatz. So erlebt man die Stadt Berlin wirklich aus der ersten Reihe, mit dem für Berlin typischen trockenen Humor gewürzt.

 

 

 






 

 

made4Travel Reisenews, Reiseartikel und Reiseberichte
News & Artikel
 + Reisen  + Afrika  + Asien  + Europa  + Spanien  + Indischer Ozean  + Nordamerika  + Südamerika  + Flüge  + Reisetipps  + Reiseberichte 
 Kontakt | Impressum | Datenschutz | Allg. Nutzungsbedingungen |© 2006-2019
www.made4Travel.de