made4Travelmade4Travel

 / Home / & more... / News & Artikel / Tourismus in Bulgarien Wandlung von Quantität zu immer mehr Qualität

Mittwoch 27. März 2019
Kategorie: Bulgarien, Reisenews

Tourismus in Bulgarien Wandlung von Quantität zu immer mehr Qualität


Der Tourismus in Bulgarien hat sich in den vergangenen Jahren immer mehr von Quantität in Richtung Qualität entwickelt. Dabei halfen auch die vielfältigen Reize, die dieses Land zu bieten hat.


Haus in Bulgarien

Bulgarien hat nicht nur für Meeresurlauber einiges zu bieten, sondern kann auch mit einer ausgeprägten Flora aufwarten. Bildquelle: nikolabelopitov / pixabay.com

 

Reisen in der EU und die Entwicklung des Tourismus in Bulgarien

 

Gute Nachrichten für den Tourismus innerhalb der EU: Aufgrund der einheitlichen Sicherheitsrichtlinien und der Vereinfachung des Reisens hat ein Urlaub hier zuletzt immer mehr an Popularität gewonnen.

 

Ein Reiseziel, das dabei stetig häufiger nachgefragt wird, ist Bulgarien. Das Land hat für jeden Geschmack etwas zu bieten, sodass die Ernennung von Plovdiv als Kulturhauptstadt Europas 2019 die logische Konsequenz war.

 

Urlaub innerhalb der EU könnte beliebter kaum sein

 

Der Winter neigt sich langsam dem Ende, die ersten längeren Sonnenperioden wecken die Lust auf Urlaub, vor allem am Meer.

 

Dabei liegt eines im Trend: Reisen in Europa bzw. innerhalb der EU und das nicht ohne Grund: Neben jeder Menge attraktiver Reiseziele sind viele Dienstleistungen im europäischen Ausland beinahe kostenlos und sofort vertraut - zum Beispiel, dank einheitlichen Roamings, etwa die Mobilfunknutzung.

 

Aber auch die Nutzung von Bankautomaten, sowie von Legitimationsunterlagen bedarf wenig Einarbeitungszeit.

 

 

Alleine im vergangenen Jahr fuhren 55 Millionen Deutsche von ihren Ersparnissen in den Urlaub, die Zahlen sind steigend:

 

Jahr Anzahl von Urlaubsreisenden
2017 54,1 Mio.
2016 53,4 Mio.
2015 53,4 Mio.

 

Parallel dazu stieg auch die Ankunftszahl internationaler Touristen in Europa in den letzten Jahren immer weiter an.

 

Gemäß einer Erhebung des UNWTO World Tourism Barometer wurden 2017 674,4 Millionen Touristenankünfte verzeichnet, die damalige Hochrechnung für 2018 wies noch einmal ein deutliches Plus von knapp 40 Millionen Ankünften auf 712,6 Millionen auf.

 

Anzahl von Touristen in Bulgarien ist seit Jahren ansteigend

 

Ankunft von Touristen in Beherbergungsbetrieben in Bulgarien

In den Jahren von 2012 bis 2017 kamen immer mehr Menschen in den Beherbergungsbetrieben in Bulgarien an. Statistikquelle: Eurostat, Statista

 

Populär in Sachen Reisen innerhalb der EU ist besonders ein Land und das ist Bulgarien.

Hier hat sich in den letzten Jahren viel vom Quantitäts- bzw. Massentourismus hin zum Qualitätstourismus verschoben.

Bulgarien ist seit dem Jahr 2007 EU-Mitglied und stellt im Jahr 2019 mit Plovdiv Europas Kulturhauptstadt.

 

Beim Blick auf die Daten von Touristenankünften in bulgarischen Beherbergungsbetrieben in den letzten Jahren gemäß obiger Statistik wird deutlich: Es handelt sich um einen äußerst nachhaltigen Trend.

 

So belief sich die Zahl zuletzt im Jahr 2017 auf 7,46 Millionen Ankünfte, 2016 waren es noch 7,19 Millionen gewesen, 2016 gar nur 6,27 Millionen.

 

Wer dieses Jahr in Bulgarien Urlaub macht, der kommt an der einzigartigen Stadt Plovdiv nicht vorbei. Highlights sind hier unter anderem:

 

Die Altstadt von Plovdiv. Quelle: Hotel-Bulgarien.com

 

  • Die Plovdiver Altstadt
  • Das römische Stadion, welches unterhalb einer städtischen Einkaufsstraße gelegen ist
  • Die Häuser in der Altstadt, welche aus dem Zeitraum der Nationalen Wiedergeburt stammen
  • Die vielen sakralen Bauten, die stadtweit verteilt sind, darunter beispielsweise die orthodoxe Sveta-Marina-Kirche

Neben Plovdiv hat Bulgarien in kultureller und historischer Sicht jede Menge zu bieten.

 

Die Weltgeschichte ist überall präsent, mundgerecht serviert wird sie im Antlitz langer Strände an der Schwarzmeerküste Riviera Nord, deren Schönheit ihresgleichen sucht.

 

Ausdifferenziertes touristisches Angebot lässt Herzen höher schlagen

 

Auf analytischer Ebene hat die strategische Entwicklung des Tourismus in Bulgarien Vorbildcharakter.

 

Während in den Anfängen vor allem eine Targetierung auf preissensible Urlauber stattgefunden hatte, wandelte sich die Ausrichtung unter der Errichtung gehobener Hotels und Unterkünfte aller Art.

 

Hinsichtlich potenzieller Urlaubsaktivitäten kann Bulgarien mit ausgeprägter Diversität punkten:

 

  • Badeurlaub an der Küste des Schwarzen Meeres
  • Wandern, wofür insgesamt drei Nationalparks zur Verfügung stehen
  • Skifahren in den Skigebieten, wovon zehn an der Zahl existieren
  • Kur und Balneologie

 

Den abwechslungsreichen Bulgarien-Urlaub komplettiert die Existenz von UNESCO-Welterbestätten, darunter Highlights wie das Felsenrelief des Reiters von Madara oder das Thrakergrab von Kazanlak.

 






 

 

made4Travel Reisenews, Reiseartikel und Reiseberichte
News & Artikel
 + Reisen  + Afrika  + Asien  + Europa  + Spanien  + Indischer Ozean  + Nordamerika  + Südamerika  + Flüge  + Reisetipps  + Reiseberichte 
 Kontakt | Impressum | Datenschutz | Allg. Nutzungsbedingungen |© 2006-2019
www.made4Travel.de