made4Travelmade4Travel

 / Home / & more... / News & Artikel / USA-Kombireise Kreuzfahrt und Wohnmobil

Mittwoch 04. Mai 2016
Kategorie: USA, Kreuzfahrten, Wohnmobil- & Autoreisen

USA-Kombireise Kreuzfahrt und Wohnmobil


Die wärmeren Monate April bis Oktober gelten nicht nur hierzulande als die beste Jahreszeit zum Verreisen. Auch in den USA bieten angenehme Tagestemperaturen von Ost bis West, inklusive Alaska, fantastische Möglichkeiten, um das Küstengebiet und das Landesinnere näher zu erkunden.


Kombireise durch die USA mit einer Kreuzfahrt und mit dem Wohnmobil

Kombireise durch die USA - Kreuzfahrt und Wohnmobil

 

Kombireisen durch die USA, die teils per Kreuzfahrtschiff und teils per Wohnmobil unternommen werden, stellen ein besonders entspanntes und abwechslungsreiches Reiseerlebnis dar. Jedoch ist hier gute Vorbereitung alles, um den Urlaub in vollen Zügen genießen zu können.

 

Die USA per Kreuzfahrt und Wohnmobil entdecken

 

In den Vereinigten Staaten gibt es mehr als 50 Kreuzfahrthäfen. Auch die größten Metropolen, wie New York, Miami, Boston, San Francisco, Los Angeles und Seattle werden per Kreuzfahrtschiff bedient. So grenzenlos wie das Land der USA ist, sind auch die Möglichkeiten, die Individualurlaubern in diesem weitläufigen und landschaftlich abwechslungsreichen Gebiet geboten werden.

 

Ganz abgesehen vom Landesinneren, das sich auf einer Gesamtfläche von fast einer Million Quadratkilometern erstreckt. Die Kreuzfahrt kann bereits in Europa beginnen, um per Schiff gemächlich ab Kiel über Grönland und Island nach etwa 18 Tagen in New York anzukommen. Wem das zu kostspielig oder zu zeitintensiv ist, kann auch per Flugzeug dem gewünschten Kreuzfahrthafen möglichst nahe kommen. So eignet sich beispielsweise ein Flug nach Seattle bestens dazu, um die einzigartige Schönheit Alaskas vom Schiff aus zu erkunden. Vorteilhaft daran ist sicherlich, dass man sich nach dem anstrengenden Flug erst einmal für eine Woche lang am Schiff entspannen kann, bevor die Reise mit dem Wohnmobil fortgesetzt wird. Wer lieber durch die Karibik cruisen möchte, bevor er den Süden bzw. Osten der USA bereist, für den eignen sich die Flüge nach Miami. Auch eine Erkundungstour durch Neuengland und Kanada ab New York oder Boston hat aufgrund einer wundervollen Landschaft seine Reize.

 

Gute Planung ist alles!

 

In jedem Fall sollte man sich vorab entscheiden, welche Regionen man auf seiner Reise erkunden möchte und dies mit dem zeitlichen Rahmen und dem finanziellen Budget abstimmen. Auch gehört zur Reiseplanung für solch einen Kombiurlaub eine ausführliche Recherche dazu. Denn so kann man auf die Erfahrungen anderer Reisenden bereits im Vorfeld unangenehme Überraschungen vermeiden und beste Reisevorbereitungen treffen.

Eine gute Reisebeschreibung ab Seattle über Alaska bis nach Arizona kann man beispielsweise auf kreuzfahrten.de nachlesen. Es handelt sich um einen Erfahrungsbericht, bei dem auch auf die Fragen näher eingegangen wird, mit denen man sich bereits im Rahmen der Reiseplanung beschäftigen sollte. Der Autor dieses Artikels weist dabei besonders auf die Wichtigkeit hin, sich vor der Planung die Erfahrungsberichte anderer Reisender genauer anzusehen. Denn in diesen kann man gut erkennen, welche Anbieter für Kreuzfahrten und Wohnmobile empfehlenswert sind.

Eine Rundreise durch die USA, die aus Kreuzfahrt und Wohnmobil besteht, muss in jedem Fall individuell gebucht werden. Noch gibt es kaum Anbieter, die ein Gesamtpaket anbieten. Jedoch kann man sich natürlich in einem für die USA spezialisierten Reisebüro beraten und bei der Planung helfen lassen. Denn man benötigt für gewöhnlich den Flug in die USA, eine anschließende Kreuzfahrt, danach einen Transfer zur gewünschten Wohnmobil-Anbieter-Station und die Möglichkeit, das Wohnmobil an einem anderen Ort, der letztendlichen Destination zurückgeben zu können.

Auch den Rückflug ins Heimatland darf natürlich nicht vergessen werden.

 

Worauf bei der Reiseplanung noch achten?

 

Reisende eines Kombiurlaubs von Kreuzfahrt und Wohnmobil in den USA sollten sich vorab überlegen, welche Kriterien für sie persönlich Priorität haben. Dazu zählen Fragen zum Preis, zur Ausstattung, zum Service sowie zu Zusatzleistungen und Zubehör. Auch Erfahrungsberichte von anderen Reisenden helfen, um die Auswahl der Anbieter für Kreuzfahrt und Wohnmobil geschickt einzuschränken. Lohnenswert ist es jedenfalls, auch wenn es etwas teurer ist, eine Außenkabine bei der Kreuzfahrt zu buchen, da Sie eine traumhafte Aussicht auf das Meer bietet.

Nach der Kreuzfahrt und dem eventuellen Transfer zum Ausgangsort für die Wohnmobil-Reise sollte man noch eine extra Übernachtung mit einplanen, um entspannt mit der Fahrt durch die Landschaft zu beginnen.

Der Wechsel von Kreuzfahrt auf Wohnmobil lädt zudem dazu ein, sich die jeweilige Stadt genauer anzusehen.

Nicht nur die Flüge, die Kreuzfahrt und das Hotel für den Transferzwischenstopp, sondern auch das Wohnmobil sollte man bereits von Deutschland aus buchen. Auch eine genaue Festlegung der Reiseroute ist empfehlenswert.

Manche Wohnmobil-Vermieter bieten gute Tipps für Reiserouten vom jeweiligen Standort aus an. Diese Tipps, und worauf man entlang der Route noch achten sollten, kommen von ortskundigen Menschen immer aus erster Hand und sollten jedenfalls in die festgelegte Route mit eingebaut werden.

 

 

Bildquelle: Rainer Sturm / pixelio.de

 

 

 






 

 

made4Travel Reisenews, Reiseartikel und Reiseberichte
News & Artikel
 + Reisen  + Afrika  + Asien  + Europa  + Spanien  + Indischer Ozean  + Nordamerika  + Südamerika  + Flüge  + Reisetipps  + Reiseberichte 
 Kontakt | Impressum | Datenschutz | Allg. Nutzungsbedingungen |© 2006-2018
www.made4Travel.de