made4Travelmade4Travel

 / Home / & more... / News & Artikel / USA Reisevorbereitung - Checkliste für Einreise, Gepäck und Co.

Donnerstag 23. August 2018
Kategorie: USA, Reisetipps, Reisenews

USA Reisevorbereitung - Checkliste für Einreise, Gepäck und Co.


Ein Roadtrip durch die USA ist ein attraktives Abenteuer mit unvergesslichen Stationen. Damit bei der Ein- und Ausreise sowie vor Ort alles möglichst reibungslos funktioniert, müssen Touristen einiges vorbereiten.


USA Reisevorbereitung - Checkliste für Einreise, Gepäck und Co.

 

Nicht nur ein Touristenvisum muss beantragt, sondern auch Mietwagen gebucht, Kreditkarten organisiert und Koffer gepackt werden.

 

Die folgende Checkliste fasst wesentliche Punkte zusammen.

 

  • Tipps zu Ein- und Ausreise

 

Deutsche Staatangehörige können am sogenannten Visa Waiver Programm (VWP) teilnehmen, wenn sie sich nicht mehr als drei Monate in den USA aufhalten möchten. Das VWP der US-Regierung erlaubt Bürgern bestimmter Staaten ohne Visum einzureisen.

 

Seit 2008 benötigt jeder, der nicht über den Landweg einreist, eine Genehmigung für seine Einreise. Diese wird über das Electronic System for Travel Authorization (ESTA) beantragt, kostet 14 US-Dollar und ist zwei Jahre gültig.

 

Für Reisende ist diese Genehmigung auch unter den Begriffen Touristenvisum, Tourist Visa oder B2 Visum bekannt. Wurde die Einreisegenehmigung erteilt, sollten USA-Urlauber das Dokument ausdrucken und im Handgepäck aufbewahren. Auch eine Kopie sollte vorhanden sein. Um bei einem Diebstahl entsprechend abgesichert zu sein, ist eine digitale Version ratsam, die in einer Cloud abgelegt wird. Darauf lässt sich flexibel zugreifen.

 

Das Informationsportal rund um das Elektronische System zur Reisegenehmigung, das auch den Online-Antrag ermöglicht, fügt in einem Ratgeber zum Touristenvisum USA hinzu: "Nach Ihrer Ankunft in den USA wird ein Beamter des Zoll- und Grenzschutzes Ihnen einen Einreisestempel oder das I-94 Formular geben, das als offizieller Ankunfts/Abreise-Nachweis gilt." Innerhalb des genehmigten Zeitraums dürfen sich Touristen frei in den Vereinigten Staaten bewegen.

 

Wichtig zum VWP: Seit 2006 ist ein biometrischer Reisepass für die Einreise unverzichtbar. Ein gewöhnlicher Personalausweis genügt nicht. Zudem ist ein Rückflugticket Voraussetzung für die erfolgreiche Einreise mit Visa Waiver Programm.

 

Darüber hinaus checken die USA die Daten von Einreisenden via Advance Passenger Information Service, kurz APIS. Für das Vorab-Passagier-Informationssystem werden die persönlichen Daten von Urlaubern vor Einreise von den Fluggesellschaften am Check-In abgefragt. Viele Airlines und Reiseveranstalter senden ihren Kunden direkt nach der Buchung der Flüge beziehungsweise USA-Reise ein entsprechendes Formular zum Ausfüllen. Das Dokument wird entweder via Internet übermittelt oder muss ausgedruckt zum Flughafen mitgebracht werden.

 

Jeder, der in die USA reisen möchte, sollte mindestens drei Stunden vor dem geplanten Abflug am Flughafen sein. Der Grund: 2017 wurden die Einreisebestimmungen nochmals verschärft. Die Wartezeiten haben sich aufgrund der damit verbundenen Sicherheitsbefragung teilweise deutlich erhöht.

 

Die Ausreise muss vor Ablauf des Abreisedatums erfolgen. Um Ärger an der Grenze vorzubeugen, muss der Reisepass mindestens bis zum Tag der Abreise gültig sein.


  • Gepäck für die Einreise richtig vorbereiten

 

Auf Schlösser an Koffern sollten USA-Touristen verzichten. Die Grenzbeamten dürfen die Koffer öffnen, um eingehende Kontrollen durchzuführen. Ein Schloss kann dazu führen, dass der Koffer beschädigt wird.

Auch hinsichtlich Elektrogeräten ist Vorsicht geboten: Sind Akkus leer, dürfen die Geräte laut US-Behörde für Transportsicherheit TSA nicht mehr ins Flugzeug. Das hat sicherheitsrelevante Gründe und gilt seit 2014.

Die USA fürchten sprengstoffgefüllte Imitationen. Deshalb müssen Smartphones, Laptops und Co. geladen sein. Ergänzende Informationen zu den Zollvorschriften der USA können der Internetpräsenz des Department of Homeland Security entnommen werden.

 

  • Mietwagen buchen

 

Mietwagen sollten im Voraus gebucht werden, um Stress und Unkosten zu verhindern. Das Sparpotenzial beträgt nicht selten 20 Prozent. Zudem ist der Gerichtsstand Deutschland, was bei Konflikten von Vorteil ist.

Zu den bekanntesten Fahrzeugvermietern zählen Alamo, AVIS, Advantage und Fox Car Rental. Zum Vergleichen der Preise lohnt sich ein Besuch von Portalen wie Check24, Tui Cars oder Rentalcars. Beim Buchen wird kein Fahrzeugmodell, sondern eine der nachfolgend beschriebenen Fahrzeugkategorie gewählt:

 

Kategorie Beschreibung
Minivan Viel Stauraum für bis zu sieben Personen.
Standard SUV Mit einem größeren Kombi vergleichbar. Komfortabel dank erhöhter Sitzposition.
Fullsize SUV Hierbei handelt es sich um einen Geländewagen.
Economy bzw. Compact Ideal für Städtetrips. Für zwei Personen ausgelegt, mit 2 oder 4 Türen.
Midsize bzw. Intermediate Ein Mittelklassewagen für Familien. Optimal für Tagesausflüge.
Fullsize / Standard Dieser Mittelklassewagen weist mehr Platz auf als Midsize und reicht auch für längere Fahrten.
Premium Limousine der Oberklasse


  • Kreditkarten: Zahlungsmittel Nummer 1

 

Bereits beim Bezahlen von Mietwagen wird deutlich, dass eine Kreditkarte für die USA-Reise dringend zu empfehlen ist. Akzeptiert ein Leihwagen-Anbieter Bargeld, geht das oft mit vergleichsweise schlechten Konditionen einher, weil er ein erhöhtes Risiko eingeht. Zudem ist die Kreditkarte das wichtigste Zahlungsmittel in den USA.

Bar werden lediglich kleine Beträge bis etwa 20 US-Dollar bezahlt, alles andere, wie Hotels oder größere Einkäufe, via Karte. Weit verbreitet und nahezu überall akzeptiert, sind Visa und MasterCard. Gut geeignet für USA-Urlauber sind unter anderem die beiden Santander-Karten 1Plus Card und TravelCard sowie die Barclaycard Gold Visa.

Das Abheben von Bargeld mit Kreditkarte ist allerdings meist teuer, weshalb Touristen gut beraten sind, ausreichend Bargeld mitzuführen.

 

 

Foto (Golden Gate Bridge, San Francisco): Free-Photos / pixabay.com

 






 

 

made4Travel Reisenews, Reiseartikel und Reiseberichte
News & Artikel
 + Reisen  + Afrika  + Asien  + Europa  + Spanien  + Indischer Ozean  + Nordamerika  + Südamerika  + Flüge  + Reisetipps  + Reiseberichte 
 Kontakt | Impressum | Datenschutz | Allg. Nutzungsbedingungen |© 2006-2018
www.made4Travel.de