🔎 / Home / Blog

Dienstag 16. März 2021
Kategorie: Österreich, Reisenews

Sommer in Tirol - Freizeitmöglichkeiten für einen kurzweiligen Urlaub


Tirol liegt inmitten österreichischer Berge und lädt zum Wandern und Klettern ein, aber nicht nur. Ruhige Spaziergänge durch unberührte Natur sind ebenso möglich wie Wildwasser-Rafting für alle, die etwas mehr Action brauchen.


Sommer in Tirol – Freizeitmöglichkeiten für einen kurzweiligen Urlaub

 

In der Bergwelt von Tirol finden Urlauber klare Gebirgsbäche und Seen, beeindruckende Naturlandschaften, die sie über unzählige Wanderwege erkunden können.

 

Ein faszinierendes Wanderziel ist beispielsweise die Eishöhle Buchacker, in der es Schätze aus Eis zu entdecken gibt, die schon Jahrtausende alt sind. Die Wanderrouten sind allesamt bestens markiert.

 

Wer mit einem ausgebildeten Wanderführer seine Touren unternimmt, bekommt Insider-Tipps und ganz besondere Einblicke in Orte, die die meisten Touristen nicht zu sehen bekommen.

 

 

In Tirol und den österreichischen Bergen können Urlauber nicht nur wandern, klettern oder Ski fahren.
Es gibt noch zahlreiche weitere Freizeitmöglichkeiten, beispielsweise Paragliding vor atemberaubender Kulisse. Die Region hält auch weniger aufregende Aktivitäten bereit, beispielsweise einen Besuch der wunderschönen Innsbrucker Altstadt. (Abbildung 1)

 

Baden und schwimmen

 

Sommerurlaub in Tirol im Hotel mit Hallenschwimmbad oder Hotel-Pool


Abbildung 2: Das erfrischende Nass ist nicht nur im Sommer eine schöne Sache.
In einem schönen Hallenschwimmbad oder Hotel-Pool ist Schwimmen das ganze Jahr eine schöne und gesunde Aktivität.

 

Was gibt es im Sommer Schöneres, als sich im kühlen Nass zu erfrischen. In den Ferienregionen von Tirol gibt es überall Schwimmbäder und natürliche Gewässer – den kühlen Bergsee, den Badesee mit Liegewiese oder das Erlebnisschwimmbad.

 

Hier können Urlauber entspannt eintauchen, sich einfach nur die Füße kühlen oder abtauchen.

 

Die Tiroler Seen sind sehr abwechslungsreich. Sie liegen in der malerischen Bergwelt eingebettet. Das Wasser erreicht im Sommer Temperaturen bis zu 27 °C. Die größeren Seen bieten die Möglichkeit zum Segeln.

 

In zahlreichen Hallen- und Freibädern gibt es zusätzliche Sportanlagen, Trendsportarten, wie beispielsweise Blobbing, die Möglichkeit ein Boot zu mieten, in Wasser aus Heilquellen zu baden oder einfach im Wellness-Bereich ein wenig zu relaxen.

 

Wer das gerne möchte, kann auch gleich den gesamten Urlaub in einem Hotel mit Pool in Tirol. Die Auswahl ist riesengroß.

 

Freizeitaktivitäten und Ziele für schöne Ausflüge

 

In Tirol können Urlauber nicht nur wandern, Ski fahren und entspannen. Zahlreiche weitere Freizeitmöglichkeiten machen den Urlaub abwechslungsreich und interessant.

 

Der Urlaub ist die ideale Gelegenheit, einmal etwas Neues auszuprobieren. Es gibt Eislaufarenen, Gocart-Bahnen, Quadtouren und natürlich sehenswerte Städte.

 

Am besten ist es, sich im Vorfeld zu informieren, um nicht von der Vielzahl an Möglichkeiten vor Ort so überwältigt zu sein, dass die Auswahl zur Qual wird.

 

Für Motorradfans gibt es beispielsweise die Ötztaler Gletscherstraße in der Nähe von Sölden. Sie führt fast 3000 Meter nach oben und ist im Sommer ein wahres Eldorado für alle Motorradfahrer.

 

Ende Januar lädt die Stadt Kitzbühel zum legendären und weithin bekannten Hahnenkamm-Rennen ein. Zu dieser Zeit ist die kleine Stadt regelmäßig ausgebucht.

 

Im Nationalpark Hohe Tauern gibt es keinen Wintersport. Auf zwischen 748 und 3798 Höhenmeter bietet der Park Wanderrouten für alle Ansprüche, vom Anfänger bis zum geübten Bergsteiger. Da es etwa 120 Schutz- und Berghütten gibt, sind auch Mehrtageswanderungen möglich. Der Park erstreckt sich über eine Fläche von 1800 Quadratkilometern und ist damit das größte Schutzgebiet im Alpenraum und in Mitteleuropa.

 

Tiroler Sehenswürdigkeiten

 

In Wattens faszinieren seit 1995 die Swarovski-Kristallwelten die Besucher. Kristallwunder und hoher künstlerischer Anspruch vereinen sich zu einzigartigen, funkelnden Kunstwerken. Mittlerweile sind die Kristallwelten eine der Top-Sehenswürdigkeiten in Österreich.

Am Eingang steht ein Riese, den André Heller erschaffen hat. Allein dieser ist einen Besuch wert.

 

Die Innsbrucker Altstadt mit ihrem Wahrzeichen Goldenes Dachl ist ebenfalls ein beliebtes Ziel. Ringsum stehen historische Wohnhäuser, die noch von der alten Pracht zeugen. Weitere Hotspots sind die Kaiserliche Hofburg, der Stadtturm sowie viele Boutiquen und Cafés.

 

In Reutte hängt die längste Hängebrücke Europas im Tibet-Stil. Sie ist ausschließlich für Fußgänger, überspannt auf einer Höhe von 114 Metern 406 Meter und ist nur 1,20 Meter breit. Sie war schon für manchen Besucher eine echte Mutprobe und bietet einen fantastischen Ausblick.

 

Sommerurlaub in Tirol - Highline 179, die längste Hängebrücke Europas im Tibet-Stil.


Abbildung 3: Die Highline 179, so heißt die längste Fußgänger-Hängebrücke Europas, erstreckt sich von der Burgruine Ehrenberg bis zum Fort Claudia. Fort Claudia ist eine Hochschanze, die zum Verteidigungssystem der Burg Ehrenberg gehörte.

 

Die Festung Kufstein thront weithin sichtbar über der Stadt Kufstein. Sie hat eine bewegte Geschichte und ist heute ein Ort kultureller Begegnung. Die Heldenorgel, die dort steht, ist die größte Freiluftorgel der Welt.

 

In Galtür kam es 1999 zu einem schlimmen Lawinenunglück. Im Alpinarium Galtür ist heute eine Gedenkstätte.

Das Erlebnismuseum befindet sich in der Schutzmauer, die erst nach der Katastrophe entstanden ist.

 

In Sölden kommen alle Fans von James Bond 007 auf ihre Kosten. Auf mehr als 3000 Metern Seehöhe in einer atemberaubenden Bergkulisse am Gaislachkogel befindet sich die Erlebniswelt "007 Elements". Das Filmset für "Spectre" sorgt mit cineastischen Installationen unter der Erde für Nervenkitzel und atemberaubende Ausblicke.

 

Eine der schönsten Altstädte des ganzen Landes befindet sich in Hall in Tirol. Die einst wohlhabende mittelalterliche Kleinstadt ist liebevoll restauriert und erzählt ihre Geschichte. Das "weiße Gold" machte die Stadt so wohlhabend.

Die Burg Hasegg mit Münzmuseum und das Wahrzeichen der Stadt, der alte Münzerturm, erinnern an die vergangenen Tage.

 

Die Erlebniswelt Hexenwasser in Söll bringt den Besuchern die Natur auf besondere Weise nah. 24 Stationen, beispielsweise ein Bienenhaus oder ein Barfußpfad, versetzen die Besucher in Staunen.

 

In der Erlebnis-Sennerei Zillertal können Besucher erfahren, wo der Käse herkommt. Spielerisch erfahren Kinder und Erwachsene, wie aus Milch von den heimischen Kühen leckerer Käse entsteht oder feine Butter und cremiger Joghurt.

Vom Melken bis zum Aufschneiden des Käsebruchs und einem Ab-Hof-Verkauf sind alle Schritte transparent.

 

Schloss Tratzberg, das zwischen Jenbach und Schwaz steht, ist ein imposantes Märchenschloss aus dem 16. Jahrhundert.

Das Baujuwel verfügt über einen Habsburgersaal, das Königinzimmer und wunderschöne Wandmalereien.

In dem 500 Jahre alten Schloss gibt es sogar Geheimtüren.

 

 

Abbildung 1: Pixabay © birgl (CC0 Public Domain)

Abbildung 2: Pixabay © moerschy (CC0 Public Domain)

Abbildung 3: Pixabay © hans (CC0 Public Domain)

 

 


 

 

 

made4Travel Reisen, Reisetipps und vieles mehr...
Urlaubsseiten vom made4TravelReiseseiten

Ferienhäuser

2021
----